Achtsamkeitstraining


Überlege mal, wie viel Gedanken machst du dir über deine Zukunft?

Vorsorge, Planungen, Sorgen und Vorfreude.

Und wieviel Gedanken hängen an Situationen, die längst durch sind? Setz dich mal hin und fülle 2 imaginäre Papierkörbe.

Auf einem steht: KOMMT VIELLEICHT- auf dem anderen: VORBEI

Was bleibt? Dass du da sitzt und atmest? Konzentriere dich auf die Atmung und auf die Art, wie du gerade sitzt,

Auf das HIER UND JETZT

denn das ist der einzigartige Moment, den du lebst!

Denk mal nach!

Stell dir vor, du bekommst jeden Tag 86400 € auf dein Konto. Du kannst damit machen, was du willst- aber am anderen Tag ist das nicht genutzte Geld weg.

Aufsparen geht nicht.

Gibt es nicht? Doch!
Du bekommst jeden Tag diese Summe an wertvollen Sekunden zur Verfügung gestellt. Was machst du damit?

Schon mal drüber nachgedacht?

Meist sind es Kleinigkeiten, die unser Leben schwer machen. Wir sind mit vielen kleinen Portionen Stresshormonen abgefüllt und das macht was mit uns:

  • Das Blickfeld wird kleiner
  • die Atmung verändert sich
  • die Muskelspannung verändert sich
  • der Blutdruck steigt
  • die Verdauung hat Pause
  • unsere Koordination wird schlecht
  • und ganz schlimm:


unserer Gehirn schaltet von „klug“ auf „schnell“

STRESS MACHT BLÖD!

Nach einer gewissen Zeit hättest du eine bessere Antwort oder eine geniale Reaktion gehabt, aber leider ist es dir zu spät eingefallen?

Prima, jetzt bist du beim Achtsamkeitstraining angekommen. Hier lernst du, länger „cool“ zu bleiben, das Gehirn auf „klug“ zu halten und das Ruder in eine andere Richtung zu führen.

Im Achtsamkeitstraining lernst du, wie du durch dein Verhalten Situationen verändern kannst.

Werde zum Beobachter deiner Gedanken. Mit Entspannungs- und Wahrnehmungsübungen und mit gezieltem Training.

Achtsamkeit ist mehr wie ein Entspannungstraining oder ein Wellnesswochenende. Da passiert etwas. Und das macht riesig Spaß!

https://www.linkedin.com